Wissenswertes
   
 

Weininfothek

Welcher Wein zu welchen Speisen ?
Hier ein paar Faustregeln:

  • Wein ist auf die geschmacksintensivste Speise des Gerichtes abzustimmen
  • kräftige Weine zu kräftigen Speisen
  • leichte Weine zu leichten Speisen
  • stark gesalzene Speisen vertragen sich nicht mit viel Säure
  • stark gesüßte Speisen lassen säurebetonten Wein agressiv schmecken

Vorschläge:

Fisch
Gemüse
Käse
Deftiges/Wild
helles Fleisch

Burgunder, Riesling, Silvaner
Riesling
Muskateller, Gewürztraminer, Riesling, Rosé
Riesling halbtrocken, grauer Burgunder, Kerner, Rotwein
Riesling, Chardonnay trocken

Richtiges Lagern von Wein

  • Flasche immer liegend aufbewahren, damit der Korken nicht austrocknet und Luft in die Flaschen eindringen kann
  • Flasche mit kleiner Schräglage aufbewahren, damit sich so Trübstoffe am Flaschenboden absetzen können
  • Wein im Dunkeln aufbewahren, so bleiben Farbe und Aroma erhalten

Woran ist mangelhafter Wein zu erkennen?

  • Kork darf nicht aus dem Flaschenhals herausragen
  • geringerer Füllstand bei jüngerem Wein (unter 15 Jahren), dieser Wein kann ungenießbar sein
  • deutliche Trübung bei jungem Wein
  • Wein riecht moderig und muffig -> der Wein korkt

Weintemperaturen

Bei diesen Temperaturen schmeckt der Wein am besten

Die Temperatur eines Weines hat großen Einfluss auf dessen Genuss. Oft werden Weißweine viel zu kalt und Rotweine viel zu warm serviert. Bei zu kalten Weinen kommt die Geschmacksfülle nicht richtig zum Ausdruck, bei zu warmen Weinen tritt aber der Alkohol viel zu stark in den Vordergrund. Die richtige Temperatur gibt dem Wein die ganze Fülle.
Zum richtigen Genuss muss der Wein auch möglichst langsam auf die richtige Trinktemperatur gebracht werden. Also auf keinen Fall das Eisfach oder heißes Wasser verwenden! Zu vertreten sind zwei bis vier Grad Celsius pro halbe Stunde.

Allgemein kann man sagen: lieber zu kalt als zu warm.

gehaltvolle, bukettreiche Rotweine
16-18 °C
vollmundige, trockene Rotweine 14-16 °C
einfache rote Tafelweine 10-14 °C
Weißweine mit ausgeprägter Restsüße,
Beerenauslesen, Eisweine
12-14 °C
gehaltvolle, bukettreiche Weißweine, Spätlesen,
Auslesen
10-12 °C
einfache weiße Tafelweine; trockene, säurereiche
Weine
7-9 °C
Roséweine 6-8 °C
Champagner, Sekt, Schaumwein 5-8 °C